Einfache Sprache
02.02.2018

Forstinger kann seine Schulden nicht bezahlen

Das Geschäft für Autozubehör „Forstinger“ hat nicht mehr genug Geld, um seine Schulden zu bezahlen. Das Unternehmen versucht dafür eine Lösung zu finden.

Link zum Original-KURIER-Artikel

Das Unternehmen für Ersatzteile und Auto-Zubehör “Forstinger"
hat zurzeit nicht genug Geld, um seine Schulden zu bezahlen.
Als Grund sagt der Geschäftsführer,
dass die Mieten zu hoch waren
und im Jänner zu wenig verkauft wurde.
Das Unternehmen gibt es aber zurzeit noch.
Der Geschäfts-Führer von Forstinger
will das Unternehmen weiterführen.
Allerdings werden 10 bis 15 Forstinger-Filialen geschlossen.
Dadurch verlieren bis zu 130 Mitarbeiter ihren Arbeitsplatz.
Forstinger hat mehr als 31 Millionen Euro Schulden.

Das Einlösen von Gutscheinen ist
nur in den Geschäften möglich nicht im Internet.
Außerdem muss der Einkaufs-Wert 3 Mal so hoch sein
wie der Wert vom Gutschein.
Für Forstinger-Kunden, die dieses Angebot nicht
in Anspruch nehmen wollen, besteht die Möglichkeit,
sich beim Landesgericht St. Pölten anzumelden,
um einen Teil vom Gutschein-Wert zurückzubekommen.