Einfache Sprache
01.06.2017

Fisch ohne Gesicht entdeckt

Tiefsee-Forscher entdeckten in 4000 Metern Tiefe einen Fisch ohne Gesicht. Er hat keine sichtbaren Augen oder eine Nase, sagen die Forscher.

Link zum Original-KURIER-Artikel

Vor Australien wurde ein Fisch ohne Gesicht entdeckt.
Er wurde in einer Bucht in 4.000 Metern Tiefe entdeckt.
Eine Wissenschaftlerin sagt,
dass er keine sichtbaren Augen und keine Nase hat.
Das Maul liegt auf der Unterseite vom Fisch.
Der Fisch ist 40 Zentimeter lang und
hat die Form von einem Wasser-Tropfen.
Die Forscher sagen, dass es wirklich sehr seltsam ist.

Im Jahr 1873 haben Forscher auf einem britischen Forschungs-Schiff schon einmal so einen Fisch entdeckt, aber seitdem nie wieder.
Die 40 Wissenschaftler untersuchen
die Tiefsee östlich vor Australien noch bis Mitte Juni.
Sie haben schon viele interessante Lebewesen entdeckt, und sagen, dass sie unvergessliche Dinge gesehen haben.

Die gesammelten Daten sind wichtig für die Erforschung der Tiefsee.
Tim O Hara ist der Chef der Forschungs-Reise.
Er sagt, dass die Daten zum Schutz der Tiefsee beitragen.