Einfache Sprache
10.02.2017

Feuer in Akku-Fabrik

Brand in Samsungs Akku-Fabrik © Bild: Screenshot

In China gab es ein Feuer in einer Fabrik. In dieser Fabrik wurden die fehlerhaften Akkus von dem Handy „Samsung Galaxy S7“ hergestellt.

Link zum Original-Kurier-Artikel

Am 9. Februar ist in einer chinesischen Fabrik in Tianjin
in einer Samsung-Fabrik ein Feuer ausgebrochen.
Der Auslöser war ein Akku für das Handy
Samsung Galaxy S7“.
Diese Handys wurden schon vor einiger Zeit zurückgerufen
und der Verkauf gestoppt.
Vielen Kunden ist es nämlich passiert, dass die Handys,
wegen den Akkus, zu brennen angefangen haben
oder sogar explodiert sind.
Das hat dem guten Ruf von Samsung geschadet.
Außerdem hat die Firma dadurch viel Geld verloren.
Die Akkus und Handys wurden von der
Hersteller-Firma Samsung genau untersucht.

In der Fabrik in Tianjin wurden diese Akkus gebaut
und dort ist am 9. Februar ein Feuer ausgebrochen.
Die Firma Samsung und die Feuerwehr haben bestätigt,
dass die Brandursache einer der fehlerhaften Akkus war.
Das Feuer soll nicht viel zerstört haben
und es wurde auch niemand verletzt.
In der Fabrik soll demnächst die Herstellung
von den Akkus für das neue Handy
Samsung Galaxy S8“ beginnen.