Einfache Sprache
30.03.2017

Eine Frau macht aus ihrer Hautkrankheit eine Landkarte

Ash Soto hat eine Haut-Erkrankung. Aus ihrer Haut macht sie jetzt eine Land-Karte und zeigt sie im Internet.

Link zum Orginal-KURIER-Artikel

Jahrelang hat sich die 21-Jährige Ash Soto
für ihre Haut geschämt.
Sie hat eine Farbstörung,
auch Weißflecken-Krankheit genannt.
Dabei können die Hautzellen
den Farbstoff Melanin nicht bilden,
der den Körper normalerweise
vor Sonneneinstrahlung schützt.
So entstehen weiße Flecken.
Im Alter von 12 Jahren bekam sie die Diagnose.

In der Schule wurde sie deswegen gemobbt.
Jetzt steht sie zu ihrer Haut-Erkrankung.
Mit Farbe malt sie die Farbflecken so nach,
dass daraus eine Land-Karte entsteht.
Danach fotografiert sie ihr Kunstwerk.

Die Bilder stellt sie auf die Internetseite Instagram
und schreibt dazu:
"Mädchen, das die Welt auf ihren Körper gemalt hat."
Dazu erklärt sie:
Es fällt ihr nicht leicht, jeden Tag nett zu sich zu sein.
Trotzdem hat sie so viel Selbstliebe,
dass sie zum Strand gehen kann,
ohne sich für ihren Körper zu schämen.
Sie schreibt: sie ist perfekt unperfekt.