Einfache Sprache
23.01.2018

Ein Mann lebt in einem selbst gebauten Sandschloss

Ein Mann in Brasilien lebt seit 22 Jahren in seinem selbst gemachten Schloss aus Sand.

Link zum Original-KURIER-Artikel

Marcio Mizael Matolias lebt seit 22 Jahren
in einem selbst gebauten Schloss aus Sand.
Es steht am Strand von der brasilianischen
Stadt Rio de Janeiro.

Matolias verbringt seine Tage mit Arbeiten an seinem Schloss
und er liest in Büchern.
Geld bekommt er manchmal von Touristen.
Touristen sind Menschen aus dem Ausland,
die ein Land besuchen, um dort Urlaub zu machen.
Von Freunden und Nachbarn wird Matolias König genannt.

Von außen schaut das Schloss sehr groß aus,
aber drinnen hat er nur wenig Platz.
In seinem Schloss hat Matolias viele Bücher.
Es kommen manchmal Besucher,
um die Bücher zu tauschen.

Aufgewachsen ist er in einer Gegend,
in der Menschen wohnen,
die nicht viel Geld haben.
Eines Tages hat ihm ein Freund gezeigt,
wie man ein Sandgebäude baut.
Seitdem baut er viel aus Sand.

Ab und zu bekommt er Abeitsaufträge von Einkaufszentren.
Zu besonderen Anlässen soll er manchmal
ein großes Sandschloss in den Einkaufszentrum bauen.
Damit verdient er ein wenig Geld.
Es macht Matolias nichts aus, dass er nur wenig Geld hat.

Eigentlich hat er nur einen Traum:
Dass seine Kunstwerke nicht so schnell kaputt werden.