Einfache Sprache
03.08.2017

Die USA verbieten Reisen nach Nordkorea

Ein Reiseverbot für US-Amerikaner nach Nordkorea gilt ab 1. September.

Link zum Original-KURIER-Artikel

Die Regierung in den USA
hat ein Reiseverbot nach Nordkorea erlassen.
Die USA sind die Vereinigten Staaten von Amerika.
US-Amerikaner, die zurzeit in Nordkorea sind,
werden aufgefordert, zurück zu kommen.
Das Reiseverbot gilt ab 1. September 2017,
erklärt der Außen-Minister von der USA.

Amerikanische Journalisten und Mitarbeiter
von Hilfs-Organisationen, die in Nordkorea arbeiten,
können sich um eine Ausnahme-Genehmigung bewerben.

Schon im vergangenen Monat
hatte die Regierung von den USA
das Reiseverbot angekündigt.
Als Grund sagten sie, dass US-Amerikaner
in Nordkorea verhaftet werden könnten.

Die USA und Nordkorea haben seit längerer Zeit
ein schlechtes Verhältnis.
Das hat sich noch verschlechtert, vor allem
weil Nordkorea Raketen getestet hat,
die auch die USA treffen könnten.

Außenminister Rex Tillerson von den USA
hatte am Dienstag 1. August erklärt,
dass die USA die Regierung von Nordkorea
mit dem Reiseverbot nicht schädigen will,
aber sie finden, dass Nordkorea eine Gefahr ist.