Einfache Sprache
13.12.2017

Die Präsidenten-Familie schaffte es nicht richtig zu wählen

Der 45. Präsident der USA, Donald Trump und seine Familie haben versucht mit einer Wahlkarte den Bürgermeister von New York zu wählen. Sie haben allerdings dabei große Schwierigkeiten gehabt.

Link zum Original-KURIER-Artikel

Am 19. Oktober haben in New York
die Bürgermeister-Wahlen stattgefunden.
Der Präsident der USA, Donald Trump und seine Familie
haben es allerdings nicht geschafft richtig zu wählen.
Obwohl Trump und seine Familie seit fast 1 Jahr
im Weißen Haus in Washington leben,
sind sie noch in New York im Trump Tower gemeldet.
Weil sie noch dort gemeldet sind,
dürfen sie auch in New York wählen gehen.
Weil aber Trump und seine Familie an dem Tag der Wahl
nicht in New York waren,
haben sie mit einer Wahlkarte den Bürgermeister gewählt.
Sie haben zwar alle eine Wahlkarte ausgefüllt,
haben dabei allerdings einige Fehler gemacht.

Melania Trump hat ihre Wahlkarte ausgefüllt
und in das Kuvert gesteckt.
Sie hat aber vergessen das Kuvert zu unterschreiben.
Deshalb wurde ihre Stimme nicht gezählt.
Sie ist ungültig.

Ivanka Trump hat ihre Wahlkarte ausgefüllt
und hat auch das Kuvert unterschrieben.
Sie hat das Kuvert aber zu spät abgeschickt.
Damit wurde auch ihre Stimme nicht gezählt.
Sie ist auch ungültig.

Der Schwiegersohn von Donald Trump,
Jared Kushner hat es nicht einmal geschafft
seine Wahlkarte abzuschicken.

Donald Trump hat fast alles richtig gemacht.
Er hat sein eigenes Geburts-Datum falsch geschrieben.
Trump wurde am 14. Juni 1946 geboren.
Auf die Wahlkarte hat er 14. Juli 1946 geschrieben.
Ob seine Stimme trotzdem gezählt wird ist nicht bekannt.