Die Inklusive Lehrredaktion

Redaktion1.JPG
Foto: Jugend am Werk Die Inklusive Lehrredaktion im KURIER

Wir sind eine spezielle Redaktion und arbeiten
in den Räumen von der Tageszeitung KURIER.

Unsere Gruppe verfasst Texte in einfacher Sprache,
für Menschen, die nicht so gut lesen können.
Jeder von den 6 Teilnehmern hat einen
eigenen Schreibtisch mit Computer.

Unsere Trainerinnen heißen Nina und Brit.
Fachliche Unterstützung bekommen wir
von 2 Journalisten, Heinz und Hubert.
Journalisten sind Menschen,
die über Neuigkeiten und Nachrichten berichten.
Sie arbeiten für das Fernsehen,
für das Radio oder für Zeitungen.
Man spricht es so aus: Schurnalisten.

Unser Projekt-Leiter heißt Ralf Wohlers
von Jugend am Werk.
Jeden Montag haben wir eine Besprechung.
Da werden aktuelle Themen besprochen.
Unsere Arbeits-Aufgaben sind:
Jeder von uns betreut verschiedene
Themen-Bereiche, zum Beispiel Sport, Politik, Kultur.
In der Gruppe besprechen wir die aktuellen Artikel,
die in der KURIER-Zeitung stehen.
Wir suchen uns die wichtigsten Themen
und schreiben darüber in einfacher Sprache.
Wenn wir mehr Informationen brauchen,
wenden wir uns an die Fachleute.
Wir gehen dann in die verschiedenen Abteilungen
beim KURIER und fragen dort nach.
Oder wir führen Telefon-Gespräche mit Menschen,
die uns weiterhelfen.

So schreiben wir unsere Artikel:
Wir vermeiden Fremdwörter und Fachwörter.
Wir schreiben in kurzen Sätzen.
In unseren Texten müssen wahre Tatsachen stehen.
Wir prüfen sie gemeinsam auf einfache Sprache.
Jeder von uns hat besondere Stärken.
Wir unterstützen uns gegenseitig.

Die Lehrredaktion ist für unsere Ausbildung,
wir lernen auch noch andere Sachen,
um bald eine gute Arbeit zu finden.

(ILR / hh) Erstellt am