Einfache Sprache
20.12.2017

Deutsche Journalistin in der Türkei aus der Haft entlassen

Die deutsche Journalistin Mesale Tolu, wurde in der Türkei freigelassen. Sie darf die Türkei aber zurzeit noch nicht verlassen.

Link zum Original-KURIER-Artikel

Die deutsche Journalistin Mesale Tolu war bis jetzt
in Istanbul, in der Türkei eingesperrt.
Journalisten sind Menschen die über Ereignisse schreiben.
Sie arbeiten zum Beispiel bei der Zeitung.
Am 18. Dezember, wurde Tolu aus der
Untersuchungs-Haft entlassen.
Dabei wurde sie von ihrer Familie begleitet.
Allerdings muss sie noch in der Türkei bleiben,
bis die nächste Gerichts-Verhandlung ist.
Laut ihren Anwälten drohen der Journalistin
bis zu 20 Jahre Gefängnis.

Die 1 Gerichts-Verhandlung hat
bereits am 11. Oktober stattgefunden,
es wird aber weitere Verhandlungen geben.
Mesale Tolu sagte: „Ich wurde verhaftet,
weil ich Journalistin bin“.
Tolu arbeitete in Instanbul bei einer kleinen
Nachrichten-Firma.
Sie wurde wegen politischen Gründen verhaftet.

Viele türkische und deutsche Journalisten
wurden von der Verhandlung ausgeschlossen.
Das bedeutet, dass sie nicht dabei sein durften.