Einfache Sprache
24.05.2017

Der Segler Thomas Zajac muss seine Olympia-Medaille zurückgeben

Thomas Zajac, hat bei den Olympischen Spielen eine Bronze-Medaille im Segeln für Österreich gewonnen. Diese muss er jetzt zurückgeben, weil sie anfängt zu rosten.

Link zum Original-KURIER-Artikel

Vor knapp 9 Monaten hat der Segler Thomas Zajac als einziger Österreicher
eine Medaille bei den Olympischen Spielen gewonnen,
zusammen mit Tanja Frank.
Die Medaille muss er aber jetzt wieder zurückgeben,
weil sie anfängt zu rosten und schwarze Flecken bekommt.
Die Medaille wird in Rio de Janeiro repariert,
wo die Olympischen Spiele stattgefunden haben.

Die Bronze-Medaille von Zajac ist eine von 130 Medaillen,
die Anzeichen zeigen, sich aufzulösen.
Davon sind vor allem Bronze-Medaillen betroffen.
Ob Tanja Frank ihre Medaille auch zurückgeben muss, ist noch nicht klar.

Die Medaillen die zurückgegeben werden müssen,
werden in Rio de Janeiro repariert.
Wenn sie nicht mehr repariert werden können
bekommen die Betroffenen eine neue Medaille.
Eine Expertin sagt:
„Das häufigste Problem ist, wenn Medaillen fallen gelassen
oder falsch behandelt wurden und der Lack herunterging“.
Auch extreme Kälte kann den Medaillen schaden.

Bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro
wurden insgesamt 2021 Medaillen verteilt.