Einfache Sprache
07.04.2017

Der Linzer Kinder-Marathon beginnt wieder

Am Sonntag, 9. April findet wieder der Linzer Kinder-Marathon statt. Doch dieses Mal gibt es eine Regel-Veränderung.

Link zum Original-Kurier-Artikel

Am 9. April findet in Linz wieder
der Kinder-Marathon statt.
Aber die Regeln wurden für dieses Jahr geändert,
weil einige Eltern im letzten Jahr
ihre Kinder ins Ziel gezerrt haben.
Deswegen dürfen die Eltern nicht mehr mitlaufen.
Bei dem Kinder-Marathon soll es darum gehen,
dass die Kinder Spaß an der Bewegung haben.

Die Kinder, die 2014 geboren wurden,
können eine 60-Meter-Runde laufen.
Die Kinder, die 2013 geboren wurden
dürfen 2 Mal die 60-Meter-Runde laufen und die Kinder,
die 2012 geboren wurden, dürfen 3 Mal die 60-Meter-Runde laufen.
Ein Kind darf aber auch nach einer Runde aufhören,
wenn es nicht mehr weiterlaufen möchte.
Für die Jüngsten wurde eine Mini-Arena im Stadion
der Stadt Linz gemacht, bei der die Eltern
am Rand stehen dürfen.
Bei den ganz jungen Kindern wird die Zeit
nicht gestoppt, jeder Teilnehmer bekommt
aber eine Medaille.

Die älteren Kinder dürfen eine halbe Runde
im Stadion rennen, etwas ältere Kinder
dürfen eine ganze Runde im Stadion laufen.
Eine ganze Stadionrunde beträgt 420 Meter.
Bei diesem Lauf wird dann die Zeit gestoppt.
Mädchen und Jungs laufen getrennt,
wenn es genug Teilnehmer gibt.
Die Jugendlichen werden 2100 Meter laufen.
Für den Kinder-Marathon wurden bereits
über 2300 Kinder angemeldet.
Am 7. April und am 8. April können sich Kinder noch
für den Kinder-Marathon anmelden.