Einfache Sprache
22.05.2017

Christian Kern ist seit 1 Jahr Bundeskanzler von Österreich

Christian Kern ist seit 1 Jahr Bundeskanzler von Österreich. In seiner Antritts-Rede vor einem Jahr hat er viele Veränderungen in der Politik versprochen.

Link zum Original-KURIER-Artikel

Seit 1 Jahr ist der ehemalige ÖBB-Chef
Christian Kern Bundeskanzler von Österreich.
Christian Kern hat damals große Veränderungen
und einen Neustart der Regierung versprochen.
Nach1 Jahr als Bundeskanzler kann man sagen,
dass ihm der Neustart gelungen ist.

Mit seinem Plan A und der sogenannten Grundsatzrede Mitte Jänner
in Wels hat er der SPÖ eine politische Richtung vorgegeben.
Die Stimmung in seiner eigenen Partei, der SPÖ, hat sich dadurch verbessert.
Die Stimmung innerhalb der Regierung hat sich aber verschlechtert.

Vor Kurzem wurden Neuwahlen am 15. Oktober beschlossen.
Der Innenminister Sobotka warf Kern vor,
dass er sich oft öffentlich darstellt.
Kritiker meinen, dass Wolfgang Sobotka durch solche Aussagen
selbst die Aufmerksamkeit auf sich ziehen will.

Der neue Präsident von Frankreich Emmanuel Macron
hat ein ähnliches Auftreten wie Christian Kern.
Beide kommen bei den Wählern gut an.
Der Politik-Experte Anton Pelinka sagt:
Kern ist sehr flott, sehr cool, sehr in.
Und das bringt ihm offenkundig Bonuspunkte“.

Kern sagte bei seiner Antritts-Rede als Bundeskanzler
im Jahr 2016 unter anderem:
„Ab heute läuft der Countdown um die Herzen in diesem Land“.
Countdown bedeutet, die Laufzeit für etwas.
Das passt zu den aktuellen politischen Entwicklungen.
Bei Neuwahlen müssen Politiker sich nämlich
besonders um die Stimmen der Wähler bemühen.