Einfache Sprache
09/26/2016

Billa hat jetzt einen weiblichen „Hausverstand“

Das Lebensmittel-Geschäft Billa hat jetzt eine Frau als „Hausverstand“. Bis jetzt machte der Mann mit Rollkragen-Pullover Werbung für Billa.

Das Lebensmittel-Geschäft Billa hat eine neue Person
für die Werbung ausgewählt.
Bis jetzt war ein namenloser Mann mit Anzug und Rollkragen-Pullover der „Hausverstand“.

Der ehemalige Hausverstand war wohl nie wirklich beliebt.
Als er vor ungefähr 10 Jahren das erste Mal
in der Billa-Werbung vorgekommen ist, gab es gemeine Kommentare
über sein Auftreten und sein Aussehen.

Jetzt hat Billa eine Frau als Hausverstand.

Der Billa-Vorstand, Josef Siess sagt, dass die meisten der Billa-Kunden weiblich sind,
daher wollten sie auch eine Frau in der Werbung haben.

Der Billa-Werbespruch: „Billa sagt der Hausverstand“ wurde in
Billa sagt mein Hausverstand“ geändert.
Am Mittwoch, 21. September wurde vom Billa-Vorstand, Josef Siess,
den Plan für die nächsten Jahre vorgestellt.
Siess sagte: Im Mittelpunkt steht dabei die Veränderung zum „Rundumversorger“ für zuhause.
Es werden in Zukunft mehrere Bereiche abgedeckt.

Es soll in Zukunft nicht nur Lebensmittel geben,
sondern auch viele andere Haushalts-Produkte.

In Zukunft wird Billa außer Lebensmitteln andere
Leistungen anbieten, wie zum Beispiel:

  • Paketdienst
  • Kunden können bei Billa Geld abheben
  • Angebote zur Stromversorgung.

Jetzt können Kunden bereits in 135 Billa-Geschäften Pakete abholen.
Bis zum Jahresende soll, dass in 500
von 1050 Billa-Geschäften möglich sein.

Außerdem wird über eine Partnerschaft
mit der Post verhandelt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.