Einfache Sprache
07.04.2017

Bienen gestohlen

Im Burgenland haben Diebe 13 Bienenstöcke gestohlen.

Link zum Original-Kurier-Artikel

In Kittsee, Bezirk Neusiedl am See,
haben Diebe Bienen gestohlen.
Sie haben insgesamt 13 Bienenstöcke gestohlen,
die sie vorher aus insgesamt 25
Bienenstöcken ausgewählt haben.
Der Imker Markus Bleich wurde am Wochenende
vom Grundbesitzer angerufen.
Dieser sagte ihm, dass Bienen fehlen
und Bleich hat sofort die Polizei gerufen.
Ein Imker beschäftigt sich mit der Haltung
von Honigbienen, um ihre Vermehrung
und die Produktion von Honig.

Nachdem die Polizei da war, haben die Diebe
noch weitere Bienenstöcke gestohlen.
Beim ersten Mal nahmen sie 9 Bienenstöcke mit
und beim 2. Mal haben sie 4 Bienenstöcke gestohlen.
Bleich glaubt, dass die Diebe sich
mit der Imkerei auskennen, weil keine Spuren von
beschädigten Bienenstöcken gefunden wurden.
Der Schaden beträgt 3500 Euro.
Bleich sagt, dass es sehr schade ist.
Sein Unternehmen setzt sich für den Erhalt von Bienen ein
und dann wird so etwas gemacht.
Die gestohlenen Bienen werden nachgezüchtet.
Bleich will sich davon nicht abhalten lassen.

Die Polizei Burgenland bittet um Hilfe
bei der Suche nach den Dieben.
Für Hinweise kann man bei der Polizei Kittsee anrufen, unter der
Nummer: 059133-1142.
Im Dezember 2016 haben Bienen-Diebe auch in Neumarkt
an der Raab im Südburgenland 21 Bienen-Völker gestohlen.
In diesem Fall hat die Polizei bisher noch keine Hinweise.