Hände in Gummihanschuhen und ein blauer Ärztekittel

© APA/dpa/Angelika Warmuth

Einfache Sprache
12/14/2017

Arzt hat Spuren auf Organen hinterlassen

Ein Arzt hat zugegeben, dass er bei 2 Operationen seine Initialen auf Organen hinterlassen hat.

Link zum Original-KURIER-Artikel

Ein Arzt steht in Großbritannien
wegen Körper-Verletzung vor Gericht.
Der 53-jährige Arzt hat zugegeben,
dass er bei 2 Operationen seine Initialen
auf Organen von Patienten hinterlassen hat.
Die Anfangs-Buchstaben vom Vor- und Nachnamen
einer Person nennt man Initialen.

Bei den Operationen hat der Arzt mit einem Laser
seine Initialen in die Organe geschnitten.
Die Initialen „SB“ auf einem Organ
sind einem anderen Arzt
bei einer zweiten Operation aufgefallen.

Ein Verbrechen dieser Art hat es
noch nie gegeben.
Zurzeit ist der Arzt frei.
Das Gericht wird am 12. Jänner 2018 entscheiden,
ob der Arzt schuldig gesprochen wird.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.