Arzt fand lebende Kakerlake im Kopf einer Frau

Eine Hand in einer anderen Hand auf dem Zeigefinger der oberen Hand sitzt eine schwarze Kakerlake © Bild: APA/AFP/AFPBB News/YOKO AKIYOSHI

Eine Frau ging zum Arzt, weil es sie hinter den Augen gejuckt hat. Bei der Untersuchung fand der Arzt eine lebende Kakerlake im Kopf der Frau

Link zum Original-KURIER-Artikel

Eine 42-jährige Frau aus Indien ging
wegen einer Kakerlake hinter den Augen zum Arzt.
Die Frau sagte zu einer indischen Zeitung: „Ich konnte das Gefühl
nicht erklären, aber ich war sicher, dass es irgendein Insekt war.
Es war ein prickelndes, kriechendes Gefühl in meinen Augen“.

Beim Einschlafen hatte die Frau bemerkt,
dass etwas in ihr Nasenloch gekrabbelt war,
konnte es aber nicht mehr rausholen.
Dann ging sie zum Arzt.
Der Arzt untersuchte sie mit einer Taschenlampe.
Er schickte sie aber weg, weil er meinte, dass er nichts für sie tun kann.

Der nächste Arzt sagte ihr, dass ihre Beschwerden
von einer Haut-Wucherung kommen könnten.
Erst der 3. Arzt konnte ihr sagen, was los ist.
Sie fanden den Grund für das stechende Gefühl zwischen ihren Augen, mithilfe einer Kamera, die man in die Nase einführt.
Als der Hals-Nasen-Ohrenarzt sie untersuchte,
sagte er: „Ich sah ein paar kleine Beinchen zappeln“.

Außerdem sagte er, dass ihm klar wurde,
er blickt auf das Hinterteil einer Kakerlake.
Er sagte, dass er so etwas in 30 Jahren,
in denen er als Arzt arbeitet, noch nie gesehen hat.
Der Frau ging es nach einem 45 Minuten langen Eingriff gut.
Aber der Arzt erzählte, dass es ihr peinlich gewesen ist,
dass sie eine Kakerlake in ihrer Nase hatte.

( kurier.at , mb ) Erstellt am 10.02.2017