Einfache Sprache
11.12.2017

Anschlag auf die Premier-Ministerin von Großbritannien verhindert

Ein geplanter Anschlag auf die Premier-Ministerin von Großbritannien, Theresa May, wurde im November verhindert. Die 2 Verdächtigten sind weiter in Untersuchungs-Haft.

Link zum Original-KURIER-Artikel

In Großbritannien wurden am 28. November,
ein 20-Jähriger und ein 21-jähriger Mann festgenommen.
Es konnte dadurch ein Anschlag auf die Premier-Ministerin
von Großbritannien, Theresa May, verhindert werden.
Der Premier-Minister ist in Großbritannien
wie der Bundeskanzler in Österreich.

Bei dem Anschlag hätte eine Bombe gezündet werden sollen
und die Premier-Ministerin hätte erstochen werden sollen.
Der 20-jährige Mann hatte bei der Festnahme
2 Spreng-Vorrichtungen dabei.
Er soll dem 21-jährigen Mann, der auch festgenommen wurde,
geholfen haben einen weiteren Anschlag vorzubereiten.

Am 6. Dezember waren die festgenommenen Männer
in London vor Gericht.
Die Richterin hat die 2 Männer angehört.
Sie hat gesagt, dass die beiden Männer
weiter in Untersuchungs-Haft bleiben.
Der nächste Gerichts-Termin ist am 20. Dezember.
Laut Innenminister Amber Rudd wurden seit Mai 2013
22 islamische Anschläge in London verhindert.