Einfache Sprache
10.04.2017

Am Wochenende gab es in Schweden und Ägypten Anschläge

In Schweden und Ägypten gab es am Wochenende Anschläge.

Link zum Original-KURIER-Artikel

Dieses Wochenende haben 3 Terror-Anschläge
von der Terror-Organisation „Islamischer Staat“ stattgefunden.
Am 7. April fuhr ein Lastwagen
in eine Einkaufs-Straße in Schweden.
Dabei gab es 4 Tote und 15 Verletzte.
Ein Verdächtiger wurde kurz
nach dem Anschlag festgenommen.

Die anderen Terror-Anschläge haben am 9. April
auf 2 christliche Kirchen in Ägypten in den Städten
Tanta und Alexandria stattgefunden.
Die Terror-Organisation „Islamischer Staat
drohte mit weiteren Anschlägen auf Christen in Ägypten.

Bei den Anschlägen in Ägypten
gab es 40 Tote und etwa 120 Verletzte.
Nach den Anschlägen hat der Präsident von Ägypten,
Abdel Fattah al-Sissi am 9. April den Ausnahmezustand ausgerufen.
Der Ausnahmezustand in Ägypten gilt für 3 Monate.
Dadurch haben Polizei und Politiker mehr Rechte,
damit sie schneller gegen Gewalt vorgehen können.