Alexander Van der Bellen ruft zur Ordnung auf

TREFFEN DER ANERKANNTEN KIRCHEN UND RELIGIONSGEMEI
Foto: APA/HANS PUNZ Alexander Van der Bellen steht hinter einem Rednerpult hinter ihm stehen 2 Flaggen

Der Bundespräsident Alexander Van der Bellen
hielt eine Rede an die Politiker.
Politiker sollen sich trotz Wahlkampf respektvoll verhalten.

Link zum Original-KURIER-Artikel

Bundespräsident Alexander Van der Bellen
meldet sich zu Wort und mahnt die Politiker.
Politiker führen zurzeit einen Wahlkampf,
in dem sie sich gegenseitig schlecht machen und beleidigen.

Der Bundespräsident hat Verständnis für
harte Auseinandersetzungen  im Wahlkampf.
Jedoch hat jeder Spitzenpolitiker auch in einem Wahlkampf
die Verpflichtung, an die Zeit danach zu denken.
Denn nach dem 15. Oktober
kommt auch ein 16. Oktober.

Außerdem sagte er, dass die Politiker sich
in den nächsten Tagen ihrer politischen Verantwortung
bewusst sein sollen.
Es ist für die Zukunft Österreichs wichtig, Vertrauen
in die Regierung und in die Politiker zu haben.
Um dieses Vertrauen zu stärken, müssen die
Politiker in Zukunft zusammenarbeiten.

Van der Bellen, hat die Politiker dazu aufgefordert,
die Sichtweise der anderen Politiker zu verstehen.
Politiker sollen sich mit mehr Respekt begegnen.
Durch die Beleidigungen zwischen einzelnen Parteien
wird die Zusammenarbeit in nächster Zeit schwierig.
Es geht dadurch viel Zeit verloren.

Der Bundespräsident ermahnte die Politiker nochmals,
an die Interessen der Österreicher zu denken
anstatt sich gegenseitig zu beschimpfen.

(ILR / mb) Erstellt am