Einfache Sprache
03.05.2017

Alexander Van der Bellen in Rom

Der Bundespräsident Alexander Van der Bellen besuchte den itlienischen Präsidenten in Rom.

Link zum Original-KURIER-Artikel

Bundespräsident Alexander Van der Bellen war am 2. Mai 2017
beim italenischen Präisenen Sergio Mattarella in Rom.
Er lobte die gute Zusammenarbeit zwischen Österreich und Italien
an der Brenner-Grenze.
Brenner nennt man die Grenze zwischen Tirol und Südtirol.
Van der Bellen möchte den Brenner nicht schließen lassen.

Er findet, dass Österreich und Italien an
der Brenner-Grenze gut zusammenarbeiten.
Van der Bellen sagt auch, dass Österreich schon viele Menschen
aufgenommen hat
und auch in Zukunft seine Verpflichtungen erfüllen wird.
Er ist auch dagegen, die Flucht-Route über das Mittelmeer zu sperren.

Van der Bellen sagte dazu:
"Die Mittelmeer-Route zusperren, würde bedeuten,
die Menschen zu Grunde gehen zu lassen.“