Einfache Sprache
13.10.2017

2 Häftlinge flüchteten vor Mittagessen mit Papst

Der Papst hat Anfang Oktober in Italien Häftlinge zum Mittagessen eingeladen. 2 Häftlinge nutzten diese Gelegenheit zur Flucht.

Link zum Original-KURIER-Artikel

Anfang Oktober 2017 hat der Papst Häftlinge
aus einem Gefängnis in Italien zum Essen eingeladen.
Das Mittagessen hätte in einer
Kirche in Italien stattfinden sollen.
Allerdings nutzten 2 ehemalige Häftlinge die Einladung vom Papst,
um aus einer überwachten Anstalt in der Nähe zu flüchten.

Die 2 Männer haben ihre Gefängnis-Strafe bereits abgesessen,
wurden aber weiterhin überwacht.
Sie wurden nämlich als „sozial gefährlich“ eingestuft.
Wo sich die 2 Männer jetzt befinden, ist nicht bekannt.