Einfache Sprache
18.05.2017

1200 Jahre alte Texte in deutscher Sprache gefunden

In der Steiermark wurden die vielleicht ältesten Texte in deutscher Sprache gefunden. Man geht davon aus, dass Karl der Große den Text in Auftrag gegeben hat.

Link zum Original-KURIER-Artikel

In Österreich wurden die vielleicht ältesten Texte
in deutscher Sprache gefunden.
Diese Texte sind über 1200 Jahre alt.
Der Handschriften-Experte Martin Haltrich hat die Texte
in Admont in der Steiermark gefunden.
Die Bibliothekarin in Admont, Karin Schamberger sagte,
dass das vielleicht die ältesten Texte in deutscher Sprache sind,
die jemals gefunden wurden.

Die gefundenen Texte sind wahrscheinlich Seiten aus einem
1200 Jahre alten Buch.
Der Auftraggeber für das Buch könnte
Karl der Große gewesen sein.
Die Texte waren zusammen mit anderen Texten seit 1963
in einer Mappe, die sich Haltrich aus Interesse angesehen hat.
Wie alt die Texte sind, konnte durch die
Schrift-Art bestimmt werden.
Diese bestimmte Schrift-Art wurde zu der damaligen Zeit verwendet.

Die gefundenen Seiten stammen wahrscheinlich aus einer
überarbeiteten Version von einem Wörterbuch.
Das Original-Wörterbuch nennt man Abrogans.
Mit diesem Wörterbuch hat man schwerere
lateinische Wörter mit leichteren erklärt
und sie ins Althochdeutsche übersetzt.
Althochdeutsch ist eine sehr alte Form der deutschen Sprache.
Bisher waren 3 Abschriften bekannt von diesem Wörterbuch.
Einen abgeschriebenen Text nennt man Abschrift.
Jetzt wurde eine 4. Abschrift gefunden.

Die Bibliothekarin Schamberger hat gesagt, dass diese neue
Abschrift gleichzeitig mit den anderen Abschriften
von dem Wörterbuch entstanden ist.
Aber diese Version ist eine Weiterentwicklung,
weil die Wörter in dem Buch bereits in alphabetische Reihenfolge
gebracht wurden.
Die gefundenen Texte werden aus Schutzgründen
nicht öffentlich ausgestellt.
Aber sie könnten 2018 bei einer Ausstellung zu sehen sein.
Bis dahin soll noch geforscht werden.