E-Paper

Thursday, 29.09.2022
Zur Vollversion

Kolumnen
09/20/2022

Warum reden die so?

Ein Theater: Die Sprache der Politiker.

von Guido Tartarotti

Im KURIER-Interview fragt sich der Schauspieler GĂĽnter  Franzmeier, der demnächst an der Josefstadt einen Politiker spielt: „Warum reden die so?“ Und er meint damit: die Politiker.

So reden die: „Wir haben Geld in die Hand genommen“. FrĂĽher hätte man einfach gesagt, man hat es ausgegeben,  meint Franzmeier. „Heute werden immer  Pakete geschnĂĽrt. Oder das Wort Narrativ, das auf einmal jeder verwendet. Wollen die von etwas ablenken?“, fragt Franzmeier.

Vermutlich reden die so, weil ihnen ihre Trainer einreden, das klinge irgendwie wichtig. „Es braucht“, sagen sie ständig. Anstatt zu sagen: Wir brauchen, es ist notwendig, wir müssen. Es braucht. Wer oder was ist dieses es? (Man kann ein Trinkspiel machen – für jedes „es braucht“ in einem Politiker-Interview einen Wodka. Danach braucht es vermutlich Kopfwehpulver.

Was es wirklich braucht: Politiker, die ganz normal reden, so, dass es jeder versteht.

ein ActiveCampaign Newsletter Widget Platzhalter.

Wir wĂĽrden hier gerne ein ActiveCampaign Newsletter Widget zeigen. Leider haben Sie uns hierfĂĽr keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte ActiveCampaign, LLC zu.

Jederzeit und ĂĽberall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare

Warum reden die so? | kurier.atMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat