E-Paper

Thursday, 08.12.2022
Zur Vollversion

© KURIER

Kolumnen

Das Buch

Trendforscher und Feuilletongötter irren: Seiten kann man blättern, riechen, mit Eselsohren versehen

von Andreas Schwarz

11/21/2022, 06:00 PM

Ist Ihnen auch schon aufgefallen, im Wartezimmer, am Ferienstrand, im Zugabteil: Das Buch, das mit den Seiten, lebt. Das eBook, das mit dem Bildschirm, ist vergleichsweise tot. Wie überzeugt haben uns bis vor Kurzem noch Trendforscher (das sind die, die immer irren) und Feuilletongötter (das sind die, die von der eigenen Brillanz berauscht sind) prophezeit, dass gedruckte Bücher leider sentimentales Gestern und nur das Scrollfeld für elektronisch gepaarte Buchstaben die Zukunft seien!

Papperlapapp!

Das Buch war, anders als die Schallplatte, nie weg. Weil es Seiten zum Blättern hat. Weil Doppelseiten mit einem Blick gescannt werden. Weil die Seiten einen Geruch haben. Weil es Gewicht hat. Weil man Eselsohren machen kann. Weil man schon genug Zeit vor charakterarmen Bildschirmen verbringt. Und wenn, apropos charakterarm, der Herr Putin mit seinem Energiekrieg die Papierindustrie nicht umbringt, wird das auch so bleiben.

andreas.schwarz@kurier.at

Wir würden hier gerne ein Login zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion können Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu öffnen.

Das Buch | kurier.atMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat