A Mad Men Night Out

© /Alex Dietrich

Wien-Neubau
12/05/2014

Zeitreise in die 50er: Gin, Swing & Aretha Franklin

Szenetipp."Mad Men"-Party im Chaya Fuera.

von Anna-Maria Bauer

Hier blitzt ein gepunktetes Kleid unter dem Wintermantel hervor, dort marschiert eine Gruppe junger Herren mit Hemd, Hosenträgern und Hornbrillen. Wer heute Nacht durch die Kandlgasse in Wien-Neubau spaziert, der könnte sich an die 1950er und 1960er erinnert fühlen. Wer dann den Club "Chaya Fuera" betritt, taucht für einige Stunden in eine Welt aus Gin, Swing und Aretha Franklin ein. Im Chaya Fuera ist wieder "Swell Time".

Das sagten Amerikaner in 1950ern, wenn sie eine lässige Zeit hatten. Und solche Abende haben die Werbe-Männer (und Frauen) der Madison Avenue in der vielprämierten, amerikanischen Serie "Mad Men" jede Menge. Dank Veranstalter Hannah Wagner und Stefan Gavac können auch Wiener jeden zweiten Monat so eine Nacht erleben: Bei der "Mad Men Night Out" ist vom Strumpfband bis zum Cocktail alles im Stil der 60er-Jahre gehalten.

Alles Originale

Und das gefällt so vielen Wienern, dass die Party vom Foyer des Gartenbaukinos ins (nach einem Kabelbrand kürzlich wieder eröffneten) Chaya Fuera übersiedeln musste. Mit rund 600 Gästen rechnen die Veranstalter auch heute wieder. Dabei kommen Wagner und Gavac musikalisch eigentlich aus einer ganz anderen Ecke: Jahrelang hatten sich die beiden der Hardcore-Punk-Szene verschrieben (ihre vielen Tattoos erinnern daran.) Heute Abend wird sich DJ Stefan Gavac aber ganz auf Ray Charles, die Supremes oder Frankie Valli & the Four Seasons konzentrieren – alles Originale natürlich. Coverversionen werden die Old-Fashion-Trinker keine zu hören bekommen.

Warum findet die politische wie gesellschaftliche höchst instabile Zeit der 50er und 60er so großen Anklang? Für Hannah Wagner geht es nicht so sehr um das politische Weltgeschehen, als um das Gefühl, das die Musik und die Mode aus der Zeit wecken. Wenn sie in ihre Vintage-Kleider schlüpft, verändert sich nicht nur ihr Äußeres. Alles rundherum wird plötzlich ein bisschen eleganter und langsamer – perfekt zum Abschalten in Zeiten von Smartphones und Informationsüberfluss. Genau deshalb kommt auch Stammgast Andrea Kopriva seit knapp drei Jahren jedes Mal wieder. Weil diese Partys "einfach Stil haben". Und weil die 50er sowieso eine "geile Zeit" waren. "A swell time" eben.

Swell Time – A Mad Men Night out Freitag, 5. 12., ab 22 Uhr; 7, Kandlgasse 19–21; Eintritt: 10 Euro (mit passendem Outfit: 7 Euro)

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.