Der Mann ignorierte Anhalteversuche

© APA/BARBARA GINDL

Festnahme
03/16/2017

Zu schneller "Freeman" wollte Polizei ignorieren

Anhalteversuche der Polizei soll ein Mann am Mittwochabend in Wien ignoriert haben, bei dem es sich um einen mutmaßlichen "Freeman" handelt. Der Autolenker war der Polizei gegen 19.30 Uhr aufgefallen, als er auf der Klosterneuburger Straße (B14) zu schnell unterwegs gewesen sein soll. Doch anstatt auf Anhalteversuche zu reagieren, soll er einfach weitergefahren sein. Eine Großaufgebot der Polizei sorgte schließlich dafür, dass er auf der Roßauer Lände stoppen musste. Doch sich kontrollieren lassen oder aussteigen wollte er anscheinend nicht. Die Beamten hätten kein Recht, ihn aufzuhalten und bei der Polizei handle es sich nur um eine "Firma". Schließlich wurde der Mann festgenommen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.