Wo geht's hier jetzt zum Westbahnhof?

Foto: KURIER /gnedt martin

Ein gesperrter Gehweg, schlechte Beschilderungen und ein Mangel an Parkplätzen sorgen bei Reisenden für Ärger.

Wo geht's hier jetzt zum Bahnhof?", fragen sich Ipek Yüksel und ihre Mutter. Sie sind gerade mit dem Auto in der Langauergasse hinter dem Westbahnhof angekommen. Hier ist eine Zone für all jene eingerichtet, die ihre Angehörigen mit dem Auto zum Bahnhof bringen. "Kiss and Ride", heißt das im ÖBB-Sprech.

Das Dumme ist nur: Der direkte Zugang zum Bahnhof ist derzeit gesperrt. Laut Hinweistafel sollen die Reisenden um den ganzen Block herum zur U-Bahn-Station in der Äußeren Mariahilfer Straße bzw. zum Europaplatz gehen. Allerdings ist diese Umleitung nicht ausgeschildert. Nicht sehr angenehm - besonders wenn man, wie Yüksel, mit Koffer und Kinderwagen unterwegs ist. "Es war eh schon schwer genug, überhaupt hierherzufinden und einen Parkplatz zu bekommen."

Ärger wartet auch auf Reisende, die ihr Auto im Parkhaus am nördlichen Ende des Bahnhofs abstellen wollen: Das Erdgeschoß ist reserviert. Wer seinen Wagen in einem der oberen Stockwerke parken will (für 3,20 Euro pro angefangener Stunde), wird feststellen, dass der Lift nicht in Betrieb ist.

Im Halteverbot

Foto: KURIER /gnedt martin

Manche bleiben da schon lieber vor dem Parkhaus im Halteverbot stehen. "Ich warte nur kurz auf meinen Sohn und will deshalb nicht gleich in die Garage fahren", sagt eine dieser rechtswidrig Haltenden. "Ich fahr eh gleich weg."

Der Lift wird gerade generalüberholt und steht erst im Herbst wieder zur Verfügung, heißt es bei den ÖBB. Die Fußgänger-Umleitung (sie bleibt bis Oktober) will man überprüfen und möglicherweise die Beschilderung verbessern. "Die ÖBB vergessen wieder einmal auf ihre Kunden", sagt ÖVP-Verkehrssprecher Wolfgang Gerstl. Er fordert "Kiss and Ride"-Plätze direkt neben den Bahnsteigen. Platz dafür gebe es genug.

(kurier) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?