Chronik | Wien
21.05.2017

Wiener Polizei fahndet mit Foto nach Serienräuber

Bei drei Überfällen mit schwarzer Faustfeuerwaffe gedroht.

Bei mindestens drei Überfällen in Wien hat ein englisch sprechender Mann mit einer schwarzen Faustfeuerwaffe gedroht. Die Polizei hat am Sonntag Fotos des Unbekannten aus einer Überwachungskamera veröffentlicht und ersuchte um Hinweise auf den Serienräuber.

Zwei Trafiken und ein Modegeschäft

Die Tatorte waren am 26. April ein Modegeschäft auf der Landstraßer Hauptstraße und am 27. April eine Trafik in der Erdbergstraße, beide im Bezirk Landstraße. Am 8. Mai forderte der schlanke, etwa 20 bis 30 Jahre alte und 1,80 bis 1,85 Meter große Täter mit weißer Hautfarbe in einer Trafik auf der Wiedner Hauptstraße in Margareten Geld.

Beim ersten und beim dritten Überfall trug der Kriminelle einen roten Kapuzenpullover mit weißem Einsatz am Kragen und der Aufschrift "CPER Stereo Styles" sowie einem "S" in Weiß. Den zweiten Coup beging er bekleidet mit einer blauen Jacke mit Kapuze und schwarzer Hose. Aufgefallen sind Zeugen auch schwarze Schuhe der Marke Nike mit weißem Emblem und weißem seitlichen Einsatz an der Sohle.

Polizei bittet um Hinweise

Die Staatsanwaltschaft Wien hat nun die Veröffentlichung des Fotos angeordnet. Hinweise (auch anonym) werden vom Landeskriminalamt Wien unter der Telefonnummer 01/31310 DW 33800 oder von jeder Polizeiinspektion entgegengenommen.