Chronik | Wien
03.12.2017

Wien: Zwölf Festnahmen nach Schwerpunktaktion

Bei Kontrollen wurden Waffen, Drogen und illegale Spielautomaten gefunden.

Die Bereitschaftseinheit der Wiener Polizei führte eine Schwerpunktaktion in fünf Wiener Bezirken durch. Laut Polizeisprecher Daniel Fürst gibt es solche Einsätze etwa einmal im Monat – außergewöhnlich sei aber die "große und vielfältige Ausbeute".

Unter anderem wurde die Wohnung eines Verdächtigen mit Hilfe von Drogenspürhunden kontrolliert, die prompt anschlugen. Die Polizei stellte fast acht Kilogramm Cannabis sicher. Auch Faustfeuerwaffen wurden gefunden. Der Mann wurde festgenommen.

Insgesamt wurden zwischen Freitagnachmittag und Sonntagmorgen 144 Personen kontrolliert, 31 davon angezeigt und zwölf festgenommen. Außer dem Cannabis wurden 131 Gramm Kokain, 1,3 Kilo Streckmittel und Bargeld in der Höhe von 2425 Euro sichergestellt. In einem Lokal in Favoriten in der Puchsbaumgasse fanden die Beamten sechs illegale Glücksspielautomaten.