Chronik | Wien
05.02.2018

U4 im Februar am 17. und 18. teilweise gesperrt

Doppel-Hinweisschild für die U4-Teilsperre © Bild: APA/HELMUT FOHRINGER

An diesem Wochenende fahren keine Züge zwischen Schottenring und Heiligenstadt.

Die Wiener U-Bahn-Linie U4 ist am 17. und 18. Februar teilweise gesperrt. An dem betreffenden Wochenende fahren keine Züge zwischen den Stationen Schottenring und Heiligenstadt. Fahrgäste können auf die Ersatz-Straßenbahn E4 auf der Strecke der Linie D nach Nußdorf ausweichen, informierten die Wiener Linien am Montag. Der D-Wagen wird dabei zur Unterstützung des E4 über den Kai umgeleitet.

Grund für die Teilsperre sind Arbeiten für ein neues Stellwerk zwischen Roßauer Lände und Spittelau im Zuge der groß angelegten U4-Sanierung. Die Einstellung des Nordastes der grünen U-Bahn-Linie erfolgt am Samstag gegen 0.30 Uhr. Dann nimmt sofort die Ersatz-Bim E4 ihren Betrieb auf, um die Nacht-U-Bahn in diesem Bereich zu ersetzen. Tagsüber versprechen die Wiener Linien mit den Linien E4 und D Fünf-Minuten-Intervalle.