In Wien wurde eine tschechische Fahne angezündet (Symbolfoto).

© REUTERS/YUYA SHINO

Penzing
10/29/2014

Wien: Tschechische Fahne bei Botschaft angezündet

Verfassungsschutz ermittelt - Botschafter vermutet keinen "politischen Subtext".

Am Haupteingang der Botschaft der Tschechischen Republik in Wien-Penzing ist in der Nacht auf Dienstag eine tschechische Fahne angezündet worden. Der Wiener Verfassungsschutz ermittelt nach Angaben der Polizei gegen unbekannte Täter.

Die Polizei sei gegen halb zwei Uhr früh am Dienstag von einem Botschaftsmitarbeiter alarmiert worden, teilte ein Polizeisprecher am Mittwoch mit. Es sei Anzeige gegen unbekannte Täter wegen Herabwürdigens fremder Symbole erstattet worden.

Kein politisches Motiv vermutet

Botschafter Jan Sechter bezeichnete den Vorfall gegenüber dem tschechischen Internetportal "aktualne.cz" als "unangenehm", sagte jedoch, er würde "dieser Tat keinen politischen Subtext zuschreiben". Allerhöchstens könnte es sich um eine "dumme Provokation" im Vorfeld des tschechischen Staatsfeiertages gehandelt haben, der am Dienstag begangen wurde.

"Schon jetzt kann ich Ihnen versprechen, dass wir das Material der Flagge ändern, damit sie niemand so einfach anzünden kann. Außerdem ersuchen wir künftig - beispielsweise vor dem Staatsfeiertag - um einen Schutz der Botschaft", fügte der Botschafter hinzu.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.