Chronik | Wien
05.11.2017

Wien: Skater würgte Frau auf Kinderspielplatz

Nach Pöbeleien gegenüber Müttern und Kindern kam es zum Angriff. Danach schlug der 19-Jährige einem Polizisten mit der Faust ins Gesicht.

Ein 19-Jähriger soll auf einem Wiener Kinderspielplatz zunächst Kinder und deren Mütter angepöbelt und schließlich sogar eine Frau angegriffen und gewürgt haben. Einem Polizisten versetzte er einen Faustschlag ins Gesicht. Er wurde festgenommen und wegen Widerstands gegen die Staatsgewalt, schwerer Körperverletzung und Verstoßes gegen das Suchtmittelgesetz angezeigt.

Zwei Streifenwagen des Stadtpolizeikommandos Donaustadt fuhren Freitagnachmittag beim Kirschblütenpark in der Prandaugasse vor.

Dort soll der Jugendliche zuerst mit seinem Skateboard immer wieder absichtlich auf Kinder und ihre Mütter zugefahren sein und erst kurz vor ihnen abgebremst haben. "Als ihn eine 35-Jährige zur Rede stellte, packte er sie am Hals, würgte sie und rang sie zu Boden", berichtete Polizeisprecher Harald Sörös am Sonntag.

Marihuana

Die Polizisten sahen den Jugendlichen davonlaufen. Nach einigen hundert Metern wurde der 19-Jährige eingeholt. "Sofort nach seiner Anhaltung versetzte er einem Polizisten einen Faustschlag ins Gesicht, wodurch dieser leicht verletzt wurde", sagte der Sprecher. Bei dem Beschuldigten wurde weiters eine rund zehn Zentimeter hohe Dose mit Marihuana gefunden.