Chronik | Wien
02.03.2018

Wien: Rathausplatz bekommt Anti-Terror-Poller

Bauarbeiten beginnen am Montag und sollen bis Mitte April dauern.

Am Wiener Rathausplatz wird ab Montag mit der Errichtung von Sicherheitspollern begonnen. Bei den drei Zufahrten zum Rathausplatz (Felderstraße, Lichtenfelsgasse und Universitätsring) werden insgesamt 78 Poller zum Schutz vor Terroranschlägen aufgestellt, gab die MA 28 (Straßenbau) in einer Aussendung am Freitag bekannt. Die Maßnahme wurde im vergangenen Herbst von Polizei und Stadt angekündigt.

Die Bauarbeiten am Rathausplatz finden bei Aufrechterhaltung des Individualverkehrs statt und werden bis etwa Mitte April andauern, hieß es in der Aussendung. Die Poller am Rathausplatz werden jenen gleichen, die bereits am Ballhausplatz errichtet wurden. In einem nächsten Schritt wird die Kärntner Straße mit Pollern ausgestattet. Die Kosten für die Sicherheitsmaßnahmen auf dem Rathausplatz und auf der Kärntner Straße belaufen sich auf rund 840.000 Euro und werden von der Stadt Wien übernommen.