Chronik | Wien
29.06.2017

Wien: Radfahrer von Bim erfasst und mitgeschleift

21-Jähriger trug Kopfhörer und dürfte Straßenbahn nicht bemerkt haben.

Ein Radfahrer ist am Mittwochnachmittag in Wien-Donaustadt von einer Straßenbahn erfasst und mehrere Meter mitgeschleift worden. Der 21-Jährige wurde mit schweren Kopfverletzungen ins Krankenhaus gebracht. Er dürfte zuvor die Bim übersehen bzw. überhört haben. Laut Aussage eines Zeugen trug er beim Unfall Kopfhörer, sagte Polizeisprecher Paul Eidenberger.

Der Unfall passierte gegen 15.30 Uhr in der Tokiostraße. Der Radler fuhr stadtauswärts auf dem Fahrradstreifen, 30 Meter vor der Straßenbahnhaltestelle querte er den Gleiskörper. Eine Notbremsung nützte nichts mehr, der 27-jährige Bimfahrer gab gegenüber der Polizei an, dass der Radler unmittelbar vor ihm abgebogen hatte. Der 21-Jährige sagte bei einer ersten Befragung, dass er die Straßenbahn nicht bemerkt hatte.