© KURIER/Schaffer

Neubau
07/06/2013

Wiener Juwelier "ausgetrickst"

Ein russisch sprechender Mann lenkte die Angestellte ab und entwendete hochwertigen Schmuck, mit dem er flüchtete.

Ein vermeintlicher Kunde hat am Freitag in Wien-Neubau ein Juweliergeschäft "ausgetrickst" und dabei hochwertigen Schmuck entwendet. Wie die Polizei am Samstag berichtete, hatte der russische sprechende Mann eine Angestellte in ein Verkaufsgespräch verwickelt und gab am Ende vor, die Preziosen in einer fremden Währung bezahlen zu wollen.

Während die Frau die Banknoten prüfte, griff der etwa 50-Jährige plötzlich nach den Schmuckteilen und flüchtete damit im Laufschritt. Eine Fahndung blieb vorerst erfolglos, die Ermittlungen des Landeskriminalamts Wien Außenstelle Mitte sind derzeit im Gange.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.