Die Polizei bittet um Hinweise, die zur Ergreifung der Verdächtigen führt.

© APA/POLIZEI

Chronik Wien
05/05/2014

Nach Schüssen im Park: Fahndung nach Verdächtigen

Die Polizei veröffentlichte Bilder der mutmaßlichen Täter.

Mehr als eine Woche, nachdem drei Jugendliche in Wien angeschossen worden waren, hat die Polizei am Montag Bilder der mutmaßlichen Täter veröffentlicht. Die Opfer, Burschen im Alter von 16, 17 und 18 Jahren, hatten die namentlich nicht bekannten jungen Männer anhand der Aufnahmen aus Überwachungskameras identifiziert.

Die Jugendlichen waren am Abend des 26. April zwischen Lugner City und Stadthalle in der Nähe des Vogelweidparks angeschossen worden. Das Motiv ist rätselhaft. Den Angaben der aus Tschetschenien stammenden Burschen zufolge hatte bei einer Begegnung mit drei Unbekannten einer von ihnen plötzlich auf sie gefeuert. Man sei einander zufällig über den Weg gelaufen, es habe auch keinen Streit gegeben.

Der 18-Jährige erlitt einen Lungendurchschuss, der 17-Jährige einen Steckschuss in einen Unterarm und der Jüngste einen Steckschuss in einen Oberschenkel. Der 16-Jährige war zunächst noch nach Hause gegangen und hatte erst die Rettung gerufen, als er bemerkte, dass sein Bein gefühllos wurde.

Einer der Unbekannten trug einen Kapuzensweater mit der Aufschrift "I love Vienna", hieß es in einer Aussendung der Polizei. In Zusammenhang mit der Veröffentlichung der Fotos bat das Landeskriminalamt Wien um Hinweise unter der Telefonnummer 01/31310 DW 33800 (Journaldienst). Informationen würden vertraulich behandelt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.