Chronik | Wien
05.10.2017

Wien: Motorradfahrer bedrohte Pkw-Lenker mit Gasdruckpistole

Die Polizei machte den Mann ausfindig - in seiner Wohnung wurden weitere Waffen gefunden. Er wurde angezeigt.

Ein gerade noch verhinderter Verkehrsunfall in Wien-Hernals hat am Mittwoch zu einer groben Auseinandersetzung geführt. Ein 42-jähriger Motorradlenker bedrohte einen 27-jährigen Fahrzeuglenker und seine 28-jährige Beifahrerin in der Richthausenstraße mit einer Gasdruckpistole. Während der Biker flüchtete, riefen die beiden die Polizei. Der Mann wurde angezeigt, teilte die Polizei mit.

Laut Polizeisprecher Daniel Fürst sagte der Pkw-Lenker nach der Auseinandersetzung aus, der Motorradfahrer sei bei Rot über die Ampel gefahren. Wegen des dadurch fast entstandenen Unfalls entstand ein Streit, den der Motorradfahrer auf seine Art löste: Er öffnete seine Jacke, zog eine Gasdruckpistole heraus und bedrohte die Pkw-Insassen damit. Danach fuhr der 42-Jährige davon und schlug dabei mit der Pistole noch gegen das Fahrzeugdach der Bedrohten. Auch ein Zeuge beobachtete den Vorfall.

Die beiden merkten sich das Kennzeichen des Mannes und riefen die Polizei. Beamte statteten dem Motorradlenker zu Hause einen Besuch ab und fanden in seiner Wohnung eine weitere Gasdruckpistole und eine Luftdruckpistole. Der 42-Jährige wurde auf freiem Fuß angezeigt.