© KURIER/jeff mangione

Vienna City Marathon
04/08/2014

Wien-Marathon: Organisatoren setzen zum Endspurt an

400.000 Besucher werden am Sonntag erwartet – Walzer-Marathon inklusive.

von Anna-Maria Bauer

14 Tonnen Bananen und zigtausend Liter isotonische Getränke, die auf neun Verpflegungsstationen aufgeteilt werden müssen; eine halbe Million Geschenks-Proben, die es gilt, in 41.000 Säckchen zu füllen. Der 31. Vienna City Marathon, der kommenden Sonntag Tausende Läufer ins Schwitzen bringen wird, hält derzeit noch die Organisatoren und ihre Helfer auf Trab.

Am Dienstag wurden die drei Zuschauertribünen aufgebaut und die Datenleitungen verlegt. Am Mittwoch werden die Besucherzelte und die Duschstraße neben dem Heldenplatz aufgebaut. Derzeit laufe alles nach Plan, kleine Verzögerungen seien bei einem Event von solcher Größenordnung von vornherein eingeplant, meldet Organisationsleiter Gerhard Wehr.

Durchtanzen

Vorbereitungen trifft derzeit auch Tanzschulleiterin Yvonne Rueff. Am 13. April gibt es neben den Marathonläufern auch Marathontänzer. Passend zum diesjährigen Motto "Alles Walzer" anlässlich des 200. Geburtstags des Gesellschaftstanzes wird es am Sonntag beim Stadtpark eine Tanz-Station geben. Sechs Stunden lang drehen sich Tanzpaare im Dreivierteltakt. Besucher sind eingeladen mitzutanzen – und zu spenden.

Das Spendengeld der Walzer-Station kommt der Österreichischen Krebshilfe zugute. Veranstalterin Yvonne Rueff: "Ich habe eine Freundin durch Krebs verloren. Seitdem habe ich mich dem Thema verschrieben."

Spenden können Interessierte aber nicht nur beim Walzertanzen. Der Vienna City Marathon startete eine neue Spenden-Plattform. Gemäß dem großen Marathon-Vorbild in London, der jährlich rund 80 Millionen Pfund an Spendengeldern lukriert, soll sich auch der Laufevent in Wien als Charity-Plattform einen Namen machen.

Skispringer

Neben den Tänzern werden sich auch Skispringer unter die Läufer mischen. Vierschanzentournee-Sieger Thomas Diethart und Olympiasieger Andreas Kofler nehmen den Marathon als Auftakt für die neue Skisprung-Saison. "Ausdauer ist nicht meine Stärke", gibt Diethart zu. Umso mehr sieht er die Teilnahme in der Staffel als Herausforderung. "Fix ist nur, dass wir diesmal mehr Bodenkontakt haben werden, als uns vielleicht lieb ist."

www.vienna-marathon.com

Impressionen aus dem Vorjahr

Wie sie den Wien-Marathon am besten umfahren

Zehntausende Läufer werden am Sonntag am Vienna City Marathon teilnehmen - in der Bundeshauptstadt wird es daher aufgrund der Sperren zu umfangreichen Verkehrseinschränkungen kommen. Für Autofahrer rät sich daher ein Umstieg auf die öffentlichen Verkehrsmittel. Ein Überblick über Sperren und Ausweichmöglichkeiten.

Die Wiener Linien werden am Sonntag die Intervalle der U-Bahn-Linien verdichten. Die Linien U1, U2, U3 fahren verstärkt im Drei-Minuten-Intervall - die Linie U4 verkehrt alle vier Minuten. Allerdings kommt es aufgrund der Sperren zu Einschränkungen bei zahlreichen Bim- und Buslinien entlang der Laufstrecke. Betroffen sind die Straßenbahnlinien 1, 2, 5, 6, 18, 31, 52, 58, 71, D und O sowie die Buslinien 4A, 5B, 10A, 11A, 12A, 13A, 14A, 20B, 40A, 57A, 59A, 74A, 77A, 80A, 92A und 92B. Weiters wird die Vienna Ring Tram ganztägig eingestellt.

Zum Startbereich gelangen Läufer direkt mit der Linie U1 (Station Kaisermühlen VIC). Eine alternative Anreisemöglichkeit besteht zudem über die Linie U6 (Station Floridsdorf) und den Straßenbahnlinien 25 (bis Haltestelle Kagraner Brücke) und 26 (bis Station Kagraner Platz und umsteigen zur U1).

Am Samstag vor dem Vienna City Marathon werden Laufbewerbe für Kinder und Jugendliche veranstaltet. Hier kommt es von 15.00 Uhr bis etwa 17.30 Uhr ebenfalls zu Einschränkungen bei den Linien 1, 2, 71, D, O, 3A, 4A, 74A und 77A. Die Vienna Ring Tram ist am Samstag bis ca. 16.00 Uhr unterwegs.

Straßensperren

Laut ARBÖ werden am Sonntag insgesamt 34 Straßen und Brücken von temporären Verkehrs-Sperren betroffen sein. Die ersten Sperren gibt es bereits ab 6.30 Uhr im Startbereich (Erzherzog-Karl-Straße, Schüttau-Straße, Wagramer Straße, Reichsbrücke) und auf den Abfahrten Kagran und Reichsbrücke der Donauuferautobahn (A22). Auch der Ring wird im Bereich zwischen Operngasse und Bellariastraße ab 06:30 Uhr bis ca. 16:15 Uhr gesperrt.

Ebenfalls stundenlang gesperrt sind unter anderem die Abfahrt von der Südosttangente (A23) und der Ostautobahn (A4) am Knoten Prater Richtung Zentrum, die Äußere Mariahilfer Straße im gesamten Verlauf, die Obere und Untere Donaustraße.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.