Chronik | Wien
14.08.2017

Wien: Mann in Linienbus mit Messer bedroht

Offenbar Streit wegen weiblicher Begleitung.

Ein 35-Jähriger hat am Sonntag gegen 21.30 Uhr in einem Bus der Linie 69A in Wien-Landstraße einen 31-jährigen Fahrgast mit einem Messer bedroht. Offenbar hatte der ältere der beiden Männer die Frau angesprochen, mit der der Jüngere unterwegs war, berichtete Polizeisprecher Daniel Schütz am Montag.

Im Laufe der Auseinandersetzung im Bus zückte der 35-Jährige ein Messer. Der Busfahrer wies die Männer an, auszusteigen. Die Auseinandersetzung setzte sich dann allerdings in der Nähe der Haltestelle im Bereich der Schlechtagasse fort, wo Beamte des Stadtpolizeikommandos Landstraße den 35-jährigen Tatverdächtigen schließlich festnahmen. Der österreichische Staatsbürger erlitt durch die Gegenwehr des 31-Jährigen leichte Verletzungen im Gesicht.