Hausabriss Neustift am Walde.

© gilbert novy

Neustift am Walde
07/17/2013

Hauseinsturz weckte Heurigenort auf

Leer stehendes, zweistöckiges Gebäude wurde wegen Gefahr in Verzug abgerissen.

In der Nacht auf Mittwoch dürfte so mancher Bewohner von Neustift am Walde plötzlich hellwach gewesen sein. Denn in dem beschaulichen Heurigen-Ort stürzte in den frühen Morgenstunden ein baufälliges Haus in sich zusammen.

Das zweistöckige Gebäude stand bereits seit Wochen leer und sollte in den kommenden Tagen auf seine Bausubstanz überprüft werden. Personen kamen nicht zu Schaden. Wegen des Einsturzes mussten auch Teile des Ortes für den Verkehr gesperrt werden, die Polizei richtete eine Umleitung ein. Schon in der Früh sicherte die Feuerwehr die Ruine.

Kurz darauf traf die Baupolizei (MA 37) bei dem eingestürzten Haus ein. Galt es doch zu erheben, ob das gesamte Gebäude niedergerissen werden muss. Denn tatsächlich brach nur der hintere Teil – wahrscheinlich der ehemalige Wirtschaftstrakt – in sich zusammen. Hannes Kirschner, von der MA 37 war vor Ort, und beschrieb den Schaden: „Es ist eine tragende Zwischenmauer zusammen gebrochen. Zwei größere Räume sind sozusagen verschwunden.“

Da nach Einschätzung der Baubehörde im und rund um das desolate Haus „Gefahr im Verzug“ bestand, rückten schon am Vormittag die Bagger an. Das alte Gemäuer muss zur Gänze abgerissen werden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.