3 Täter festgenommen

© Polizei

Wien
07/09/2013

14,5 Kilo Marihuana sichergestellt

Fünf mutmaßliche Dealer konnte die Wiener Polizei aus dem Verkehr ziehen.

Montagmittag bekamen die Beamten der Bereitschaftseinheit einen anonymen Hinweis, dass ein Mann in den U-Bahn-Bögen am Lerchenfelder Gürtel Drogen verkauft. Bei der Kontrolle des Verdächtigen 19-Jährigen wurden 19,7 Gramm Cannabiskraut und 2900 Euro Bargeld sichergestellt. Er wanderte ins Gefängnis.

Dealerbande

In großem Still dürfte auch eine Jugendbande mit Marihuana gehandelt haben. Der Großteil der Gang ging bereits Anfang Juni den Beamten der Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität in Wien-Donaustadt ins Netz. Damals arrangierten die Zivilpoliszisten einen Scheinkauf von einem halben Kilo "Gras" zum Preis von 3000 Euro. Als Treffpunkt wurde der Parkplatz eines Supermarkts in der Donaufelder Straße ausgemacht. Bei der Übergabe wurden zwei 18-Jährige Österreicher festgenommen. Bei der anschließenden Hausdurchsuchung in der Wohnung einer 20-Jährigen fanden die Beamten 13.981 Gramm Marihuana. Die Schülerin gab allerdings an, nichts von den Drogen in ihrer Wohnung gewusst zu haben und wurde auf freiem Fuß angezeigt.

Im Zuge weiterer Ermittlungen wurde noch am selben Tag ein weiterer Verdächtiger festgenommen. Letzte Woche nahmen die Ermittler schließlich den möglichen Organisator der Bande fest. Der 21-Jährige soll den Stoff gehortet und an seine Komplizen weitergeben haben. Wo er die Drogen her hat, wollte der junge Mann nicht verraten.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.