Chronik | Wien
03.08.2017

Wien: Fahndung nach versuchtem Banküberfall

Täter bedrohte Mitarbeiterin in einer Bankfiliale in der Brünner Straße und flüchtete.

Nach einem Mann, der am 7. Juni versucht hat, eine Bankfiliale in der Brünner Straße in Wien-Floridsdorf zu überfallen, fahndet die Polizei nun mittels Foto. Der bisher Unbekannte betrat um 14:13 Uhr die Bank und bedrohte eine Mitarbeiterin. Als dem unbewaffneten, maskierten Täter mitgeteilt wurde, dass sich kein Bargeld in dem betreffenden Bereich der Bank befand, flüchtete dieser.

Täterbeschreibung

Die Wiener Polizei ersuchte am Donnerstag über Anordnung der Staatsanwaltschaft um die Veröffentlichung sichergestellter Bilder des Täters. Der 50 bis 60 Jahre alte Mann trug eine Sonnenbrille und ein Tuch vor dem Mundbereich. Er ist etwa 180 Zentimeter groß, verfügt über eine mittlere Statur und war mit einer grauen Hose und einem Kurzarmhemd bekleidet.

Sachdienliche Hinweise (auch vertraulich) werden an das Landeskriminalamt Wien, Journaldienst des Ermittlungsdienstes, erbeten (Tel.: 01-31310-33800). Für Hinweise, die zur Ausforschung des Täters führen, ist eine Belohnung von 2.000 Euro ausgelobt.