Chronik | Wien 29.08.2016

Ex-Freund attackierte Frau und neuen Lebensgefährten

© Bild: APA/HERBERT NEUBAUER

Der 51-jährige Kroate wurde von der Polizei festgenommen.

Ein 51-jähriger Mann hat am Sonntagabend in Wien-Brigittenau seine Ex-Freundin und ihren neuen Lebensgefährten attackiert. Er verprügelte die Frau und stach auf ihren Freund mit einem Küchenmesser ein. Die beiden Opfer wurden ins Krankenhaus gebracht. Der 51-Jährige wurde festgenommen, berichtete die Polizei am Montag in einer Aussendung.

Kurz vor 20.30 Uhr trat und klopfte der Ex-Freund in der Pöchlarnstraße so lange an die Wohnungstür der Frau, bis sie öffnete, schilderte Polizeisprecher Paul Eidenberger. Der Kroate ging sofort mit dem Messer mit einer Acht-Zentimeter-Klinge auf die Frau los. Der Serbin gelang zunächst die Flucht, woraufhin der Angreifer ihren neuen Freund attackierte. Der 40 Jahre alte Bosnier hatte sich hinter einer Tür versteckt, der 51-Jährige stach durch die Tür und verletzte sein Opfer an der Schulter. Der Mann erlitt eine ein Zentimeter breite Stichwunde in der Schulter.

Anschließend attackiert er seine Ex-Freundin, riss sie an den Haaren, verprügelte sie und verletzte sie im Gesicht. Gemeinsam mit der 35-Jährigen verließ der Angreifer dann die Wohnung. Der 40-Jährige versteckte sich im zweiten Stock und alarmierte die Polizei. Der 51-Jährige wurde am Gehsteig vor dem Haus festgenommen. Die Beamten stellten das Messer, das der Angreifer zuvor in einen Kanal geworfen hatte, sicher.

( Agenturen , and ) Erstellt am 29.08.2016