© LPD Wien

Wien
07/16/2015

Bauarbeiter fanden Granate aus Zweitem Weltkrieg

Einsatz von Sprengstoffexperten und Entminungsdienst.

Bauarbeiter fanden Mittwochfrüh eine Granate auf einer Baustelle in Wien-Landstraße: Die Männer waren mit Arbeiten an einem Gesims beschäftigt, als sie auf das Kriegsrelikt stießen. Es handelte sich um eine Werfer-Granate aus dem Zweiten Weltkrieg.

„Die Männer haben richtig reagiert, sich sofort entfernt und die Polizei verständigt“, schildert Polizei-Sprecherin Michaela Rossmann. Denn, wie sie betont: „Von Kriegsrelikten kann immer eine Gefahr ausgehen. Daher ist es wichtig, diese weder anzugreifen noch aufzuheben.“

Sprengstoffexperten der Wiener Polizei sowie Mitarbeiter des Entminungsdienstes trafen kurze Zeit später auf der Baustelle ein. Die Granate stellte sich als Blindgänger heraus – sie wurde geborgen und abtransportiert.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.