Chronik | Wien 16.03.2016

Alkoholisierter 24-Jähriger randalierte in Meidling

© Bild: Deutsch Gerhard

Der Mann wurde aus einem Lokal gewiesen und beschimpfte Polizisten wüst.

Ein paar Bier waren offenbar zu viel für einen 24-Jährigen in Wien-Meidling, der in der Nacht auf Mittwoch in einem Lokal in der Steinbauergasse randalierte und die einschreitenden Beamten wüst beschimpfte. Nicht nur das: Er wehrte sich laut Polizeisprecherin Michaela Rossmann auch heftig gegen seine Festnahme. Erfolgreich war dies aber nicht.

Der 24-Jährige wurde gegen 1.30 Uhr aus dem Lokal gewiesen, weil er in der Gaststätte bereits heftig randaliert hatte. Auf der Straße beschädigte er zwei Telefonzellen. Zeugen alarmierten daraufhin die Polizei. Als der Aggressor die Uniformierten bemerkte, bedachte er sie mit wüstesten Schimpftiraden. In deren Verlauf "rückte er den Polizeiberuf in die Nähe der Prostitution" und drohte den Beamten "gewaltsamen Geschlechtsverkehr" an.

Die Polizisten mahnten ihn mehrfach ab, was aber nichts nützte. Gegen seinen heftigen Widerstand wurde er schließlich festgenommen. Den Konsum von ein paar Bier gab er zu.

( Agenturen , and ) Erstellt am 16.03.2016