Chronik | Wien
02.08.2017

Wien: 18-Jähriger von Jugendgang malträtiert - 30 Euro Beute

Überfall in Simmering am Dienstag. Nach den Tätern wird gefahndet.

Ein 18 Jahre alter Bursch ist am Dienstagnachmittag in der Lorystraße in Wien-Simmering von etwa zehn Jugendlichen beschimpft, bespuckt, niedergeschlagen und zuletzt noch getreten worden, weil er sich geweigert hatte, ihnen Geld zu geben. Die Täter haben schließlich 30 Euro erbeutet, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte.

Täter entkommen

Das Opfer habe Abschürfungen im Gesicht und an den Gliedmaßen erlitten und über Kopfschmerzen geklagt, berichtete Polizeisprecher Harald Sörös. Die Täter sind zwar entkommen, allerdings sind die Ermittler zuversichtlich, ihrer bald habhaft zu werden. Sie vermuten, dass zumindest einige von ihnen zu einer Gruppe von Afghanen gehören, die schon mehrfach mit der Polizei zu tun hatte.