Chronik | Wien
16.04.2015

Weltrekordversuch der Wiener Linien abgebrochen

Der Motorjournalist Andreas Dick wollte das 177 Kilometer lange Straßenbahnnetz in Wien abfahren. Aufgrund eines Defekts der Bim musste er aufgeben.

Da habe ich leider nichts machen können", sagt Andreas Dick. Mit der Komplettbefahrung des Wiener Straßenbahnnetzes wollte der Motorjournalist am Donnerstag in Wien einen Weltrekord aufstellen.

Vor ihm lag eine Strecke von 177 Kilometern, aufgrund eines technischen Gebrechens musste die Aktion jedoch am späten Vormittag abgebrochen werden. "Es tut uns sehr leid, unsere Techniker haben alles versucht", teilten die Wiener Linien mit. Es habe ein Problem mit der Antriebssoftware der Straßenbahn gegeben, erklärte ein Sprecher der Wiener Linien. Die Fahrt endete damit bei der Augasse.

Start der Weltrekordfahrt war um 6 Uhr Früh beim Bahnhof Floridsdorf. Dick war dabei als Fahrgast unterwegs, bei der Steuerung der Straßenbahn wechselten sich mehrere Fahrer der Wiener Linien ab. Absolviert wurde der Weltrekordversuch in einer eigenen „Weltrekord-Bim“, die mit Informationen zum Wiener Straßenbahnnetz beklebt war. Fahrgäste, die Teil des Weltrekordversuchs sein wollten, konnten bei einigen definierten Haltestellen zusteigen. Das Straßenbahnnetz in Wien ist mit 177 Kilometern das sechstgrößte der Welt. Im Jahr 2013 hatte Dick bereits das komplette Wiener U-Bahnnetz in rund fünf Stunden abgefahren.

Weiterführender Link

Detaillierte Informationen zu dem - mittlerweile abgebrochenen - Weltrekordversuch zur Nachlese finden Sie unter www.wienerlinien.at/weltrekordversuch

Nachlese: Den Weltrekordversuch live verfolgen

Bisherige Bestwerte für Komplettbefahrungen von Streckennetzen

Österreich

U-Bahn Wien: 2008 (U2 bis Stadion) in 4 Stunden 21 Minuten

U-Bahn Wien: 2010 (U2 bis Aspernstraße) in 4 Stunden 45 Minuten

U-Bahn Wien: 2013 (U2 bis Seestadt) in 4 Stunden 54 Minuten

Straßenbahn Graz: 2011 in 5 Stunden 19 Minuten

Straßenbahn Linz: 2012 in 3 Stunden 42 Minuten (inklusive Pöstlingbergbahn)

Straßenbahn Innsbruck: 2012 in 5 Stunden 18 Minuten (inklusive Stubaitalbahn)

Straßenbahn Gmunden: 2013 in 34 Minuten (dabei durfte ich den Oldtimer-Triebwagen zum Teil selbst steuern)


Deutschland

Stadtbahn Stuttgart: 2011 in 11 Stunden 33 Minuten (inklusive Zahnradbahn „Zacke“ und Standseilbahn)

U-Bahn München: 2015 in 6 Stunden 17 Minuten