© Wiener Tierschutzverein

Vösendorf
06/14/2016

Vier Babykätzchen von Rastplatz gerettet

Katzen wurden im Burgenland ausgesetzt. Nun warten sie auf ein neues zu Hause.

Im Wiener Tierschutzverein werden derzeit vier Babykatzen liebevoll betreut. Sie waren vergangenen Sonntag von einem Wiener Ehepaar auf einem Rastplatz im Burgenland entdeckt worden. Die Babys waren in einem Pappkarton unter einer Bank verborgen und machten durch lautes Miauen auf sich aufmerksam.

Allem Anschein nach wurden die Tiere ohne Mutter einfach ausgesetzt. Das Paar zögerte nicht und brachte die Tiere kurzerhand in den Tierschutzverein nach Vösendorf.

Dort wurden die Kätzchen, darunter zwei Buben und zwei Mädels, tierärztlich untersucht. Bis auf bei Katzenbabys übliche Beschwerden wie Ohrmilben und Wurmbefall, befinden sich die Tiere in einem sehr guten Zustand.

Besonders ärgerlich ist aber der Umstand, dass die auf rund fünf Wochen geschätzten Stubentiger eigentlich noch die Fürsorge der Katzenmutter bräuchten. Chopper, Royce, Kia und Giulietta, wie die Katzenkinder nun heißen, sind aber quirlig und vergnügt. Sie werden zur Sicherheit noch einige Wochen beobachtet und geimpft, bevor sie dann vergeben werden können.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.