© KURIER /Gruber Franz

WIen
09/16/2013

TV-Apparat stürzte auf Fünfjährige

Mädchen wurde mit schweren Verletzungen ins AKH geflogen.

Ein TV-Apparat ist am Sonntag in Wien-Favoriten auf ein fünfjähriges Mädchen gestürzt. Das schwerverletzte Kind musste mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden, bestätigte der Sprecher der Wiener Berufsrettung, Ronald Packert, einen dementsprechenden Bericht der Gratiszeitung Heute. Das Mädchen erlitt laut seinen Angaben sowohl eine schwere Kopfverletzung wie auch eine Beinfraktur.

Gegen 9.30 Uhr wurde die Rettung in eine Wohnung in der Neilreichgasse gerufen, nachdem dort der Fernseher aus noch ungeklärter Ursache auf das Mädchen gestürzt war. Die Fünfjährige war laut Packert zwar ansprechbar, wurde aber aufgrund der Kopfverletzungen per Rettungshubschrauber von der rund 400 Meter entfernten Kreuzung mit der Raxstraße ins AKH gebracht. Ein Sprecher des Krankenhauses sagte am Montag der APA, dass für das Mädchen keine Lebensgefahr bestand, es aber noch unter ärztlicher Beobachtung stehe.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.