Treffpunkt Wien: Mittendrin in den Vorbereitungen

Katharina Straßer, Andi Knoll
Foto: Kurier/Juerg Christandl Katharina Straßer und Andi Knoll im Restaurant "VinziRast Mittendrin"

An ihrer ROMY-Moderation arbeiten Katharina Straßer und Andi Knoll im Lokal VinziRast Mittendrin.

"Wie, dann seh ich dich ja fast jeden Tag?", sagt Andi Knoll, gespielt entrüstet. "Na, du bekommst ja Schmerzensgeld dafür", erwidert Katharina Straßer. Die beiden schauen sich an und lachen.

Als der KURIER den Moderator und die Schauspielerin im Lokal "Mittendrin" in der Währinger Straße 19 trifft, sitzen sie mit Kollegen vom ORF an einem der Holztische und besprechen den Fahrplan bis zur ROMY-Gala am 22. April. Zum zweiten Mal wird das Duo durch den Abend führen. Das Herumblödeln, das vergangenes Jahr beim Publikum so großen Anklang fand, kommt schon bei der Vorbereitung nicht zu kurz.

Ist man beim zweiten Mal eigentlich entspannter? "Also ich bin sogar ein bisschen aufgeregter", gibt Andi Knoll zu und nimmt einen Schluck Kaffee. "Beim ersten Mal lief alles super. Jetzt besteht die Gefahr, dass viele sagen: ,Na, aber letztes Jahr waren’s lustiger.’" Katharina Straßer geht es ähnlich: "Ich gehe mit einem unglaublichen Gottvertrauen an Sachen heran. Beim zweiten Mal bin ich nicht mehr so naiv. Ich hätte jetzt auch viel mehr Angst vor einer Geburt. Weil ich weiß, was alles schiefgehen könnte. Aber", ergänzt sie, "ich freu mich auch ein bisschen mehr."

Erfolgsprojekt

Freuen, das tut sich auch "VinziRast-Mittendrin" Chef Robert Korbei, und zwar darüber, wie gut das Restaurant in Wien angenommen wird. Im Mai 2013 wurde in der Währinger Straße von der Vinzenzgemeinschaft St. Stephan ein neues Wohnhaus eröffnet, in dem Studenten und ehemals Wohnungslose zusammenleben können. Das Tor nach außen sollte das Erdgeschoßlokal "Mittendrin" sein. Hier finden VinziRast-Bewohner auch eine Arbeit. Heute, vier Jahre, später trägt sich das Gastroprojekt nicht nur selbst, es kann auch Miete an die Vinzenzgemeinschaft zahlen und somit neue Projekte vorantreiben.

Bei der Lokalgestaltung hat sich das Architektenbüro "gaupenraub" ausgetobt: Die Decke zimmerten sie aus Hunderten zerlegten Obst- und Gemüsekisten, die Theke aus alten Dachsparren, und ausrangierte Türschnallen wurden zu Kleiderhaken.

Kulinarisch gibt es europäische und orientalische Küche wie Linsen-Bulgur-Salat, Lammragout mit Linsen oder Thunfischsteak mit Grillgemüse. Zu Kaffee oder Tee werden Mohn-Pannacotta, glutenfreie Brownies oder Cheesecake angeboten.

Treffpunkt Wien, Andi Knoll, Katharina Strasser… Foto: Kurier/Juerg Christandl Lokalchef Shabi

Drei Schokoriegel

Eine Variation der Nachspeisen serviert soeben Lokalchef Shabi. Andi Knoll probiert zunächst den Cheesecake. "Ich esse ja Unmengen", gesteht er und lacht. "Eigentlich müsste ich 150 Kilo haben. Mein Trick: Ich lasse das Frühstück aus." Dafür isst er schon mal drei Schokoriegel nach dem Mittagessen oder einen Liter Eis am Abend. Katharina Straßer macht’s genau andersherum: "Bei mir gibt’s oft ein großes Frühstück, dafür versuch ich, nach 17 Uhr nichts mehr zu essen." In der Küche steht sie abends meistens trotzdem. Für ihren Sohn Emil kocht sie mindestens ein Mal am Tag warm.

Apropos Kind bzw. Kindheit. Die haben Andi Knoll wie Katharina Straßer beide in Tirol verbracht. Haben sie sich da schon gekannt? Andi Knoll ist ja ein wenig älter... "Ich bin natürlich viel älter", wirft Andi Knoll ein. "Bist du gar nicht", erwidert Katharina Straßer und ergänzt, dass zumindest seine Stimme bei ihr zu Hause war: "Nach der Schule habe ich mich für die Hausaufgaben immer in die Küche gesetzt und nebenbei Radio gehört. Und da hat der Andi quasi zu mir gesprochen." – "Also, wenn ich schon gearbeitet hab, während du in der Schule warst, muss ich ja um einiges älter sein", sagt Andi Knoll, lacht und probiert auch noch den Brownie. Richtig gesehen haben sie sich Jahre später bei einem Dreh von "Schnell ermittelt" in Wien. Zu sagen hatten sie sich damals allerdings nicht viel: Denn Andi Knoll spielte eine Leiche. Umso mehr wird es in zwei Wochen zu reden geben. Und vielleicht auch zu feiern. Denn beide Moderatoren sind für eine ROMY nominiert.

Knoll und Straßer

ROMY-Gala

Am 22. April findet in der Hofburg die 28. ROMY-Gala statt (ab 21:10 Uhr live in ORF 2). Andi Knoll & Katharina Straßer führen zum zweiten Mal durch den Abend.

Katharina Straßer

Die Schauspielerin und Sängerin ist für ihre Leistung im Tiroler Landkrimi "Sommernachtsmord" in der Kategorie Beliebteste Schauspielerin Serie/Reihe nominiert.

Andi Knoll

Der Moderator hat sich seine ROMY-Nominierung mit der Präsentation der zweiten Ausgabe von "Die große Chance der Chöre" verdient.

Fakten

VinziRast Mittendrin

Die Speisen Europäisch- orientalisch: Karfiol-Curry-Suppe (3,80€), Orientalisches Fisolenragout (7,50€), Salat mit Schafkäse im Speckmantel (7,50€).

Die Getränke "Bam’opfel"-Saft naturtrüb (3,20€), roter Bio-Traubensaft (3,50€), Fritz Kola und Melonenlimo

(je 2,60€).

Das Lokal Fachkräfte, VinziRast-Bewohner und Ehrenamtliche kümmern sich um die Gäste. Platz für 70 Personen.

Das Projekt Das Ziel der Vinzenzgemeinschaft St. Stephan ist es, obdachlosen Menschen ein Zuhause zu geben.

Grafik… Foto: /Grafik

(kurier) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?